Diskursives Ausstellungsprojekt mit Objektkunst, Installation, Malerei, Fotografie und Medienkunst von Hans Jürgen Giesecke, Hanno Kübler, Stephan Kleineberg, Bernhard Kock und Claudia Giesecke
29.04.2011 - 22.05.2011 / Kunsthalle Faust

Mit der als Serie angelegten Ausstellungsreihe Local Heroes möchte die Kunsthalle Faust einer aktiven, lokalen Kunstszene aus Linden ein Forum bieten. Zunächst stellt sie mit LH 1: Giesecke and Friends die Gruppierung um Hans Jürgen Giesecke einer breiten Öffentlichkeit vor. Giesecke ist Künstler, Kunstdozent und zudem seit langen Jahren als ehrenamtlich engagierter Organisator von Kunst-Events tätig.

Durch eine gezielte Auswahl der Werke und durch ähnliche Verfahrenstechniken, den malerischen Duktus, das Genre und inhaltliche Parallelen nehmen Claudia Giesecke, Stephan Kleineberg, Bernhard Kock und Hanno Kübler in ihren Arbeiten visuellen und thematischen Bezug zum Werkspektrum Hans Jürgen Gieseckes. So stehen der Malerei, Installation und Objektkunst Gieseckes jeweils ausgewählte Arbeiten der übrigen Künstler diskursiv gegenüber und erzeugen einen generationsübergreifenden Spannungsbogen: Die Farbfeldmalerei von Bernhard Kock findet Entsprechungen in den “Colourfields” von Giesecke – ebenso wie in den Waldstücken von Hanno Kübler, einer Fotoprintserie, der Giesecke wiederum einen mit feinem Hintersinn gestalteten HoIztisch (eine mit Holzspänen gefüllte Acrylglasplatte auf Pressspan-Füßen) selbstbewusst ironisch gegenüber stellt.

Auf Gieseckes “sinnliche Früchte” nimmt wiederum Stefan Kleinebergs Malerei Bezug: Stilleben und ungewöhnliche Wandobjekte, die effektvoll mit Raumillusion und Licht spielen. Der Inszenierung von Fundstücken hat sich schließlich Claudia Giesecke verschrieben: Durch minimalistische Eingriffe und deren Zusammenstellung zu Wand-Installationen und Assemblagen setzt sie narrative, poesievolle Akzente, wie sie wiederum bei den Objekten von H.J. Giesecke in Erscheinung treten.

Gemeinsam entwerfen die Künstler mit ihren Werken ein spannendes, vielfältiges Geflecht von Übereinstimmungen und Bezugnahmen, das die Betrachter in seinen Bann zieht und mit Erwartungen ebenso spielt, wie es sie bricht.

Stephan Kleineberg: Reflex-Objekt, colorierte Gummimatte 2003
Hanno Kübler: Waldrand 2, Fotoprint 2003
Hans Jürgen Giesecke: Erinnerung I-III, Holzobjekt 2002
Bernard Kock: Tryptychon I, Raster 7, Raster, 8, Raster 9, Öl auf Leinwand 2009
Claudia Giesecke: Haken und Ähnliches, Fundstücke

Local Heroes. LH1 – Giesecke and Friends
Ausstellungsdauer: Freitag, 29. April bis Sonntag, 22. Mai 2011

Vernissage: Donnerstag, 28. April 2011, 19 Uhr
Begrüßung: Harro Schmidt, Kurator der Kunsthalle Faust
Einleitung: Bodo Dringenberg, Autor und Journalist, Hannover

Öffnungszeiten: Do und Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt: 2 Euro

Kontakt

Kunsthalle Faust
Harro Schmidt
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

Tel. 0511 / 213 48 60
EMail: kunsthalle@kulturzentrum-faust.de

Öffnungszeiten:
Do und Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
(bitte Ausstellungstexte beachten!)

Follow Kunsthalle Faust on

Förderer der Kunsthalle Faust

• Land Niedersachsen
• Ifa Institut für Auslandsbeziehungen
• Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover
• Stadtsparkasse Hannover
• Sparkasse Hannover Stiftung
• Niedersächsische Sparkassenstiftung
• Stiftung Niedersachsen
• Stiftung Edelhof Ricklingen
• Nord LB
• Stiftung Kulturregion
• Deutsche Messe

Partner der Kunsthalle Faust

Zendai Museum of Modern Art, Shanghai
Medienhaus Hannover
Mediations Biennale Poznan

Links zu Kunstportalen

www.hannover.de/museen
www.kulturportal-deutschland.de
www.kunstplattform.de
www.art49.com
www.artupdate.com
www.artmagazin.de
bkhannover.blogspot.com