Präsentation der Kunsthalle Faust auf dem 7. Bremer Kunstfrühling
06.05.2011 - 05.06.2011 / Bremer Kunstfrühling
Bremer Kunstfrühling 2011

Der Bremer Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler veranstaltet in der Gleishalle am Güterbahnhof den 7. Bremer Kunstfrühling. Zahlreiche Museen, Kunstvereine und Galerien der Metropolregion Bremen – Oldenburg präsentieren auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 14.000 Quadratmetern zeitgenössische Kunst. Auf dem Kunstfrühling 2011 stellt sich zum ersten Mal auch die Kunstszene von Hannover vor. Die Organisatoren erwarten einen spannenden Austausch mit aktuellen Kunstbeiträgen aller Beteiligten und laden die Besucher zu einem Spaziergang durch die Kunstszene ein. Neben den künstlerischen Institutionen präsentieren sich auch zahlreiche Künstlerinnen und Künstler mit ihren aktuellen Arbeiten auf der sogenannten “Künstlerplattform”. Insgesamt werden 57 Künstlerinnen und Künstler aus der Metropolregion Bremen – Oldenburg und Hannover gezeigt.

Mit Arbeitsproben aus den Ausstellungen “Boondocks” und “The MONA Collection” präsentiert die Kunsthalle Faust retrospektiv zwei Projekte, die aus den internationalen Kooperationen der letzten Jahre hervorgegangen sind.

Vincent J. F. Huang, Last Penguins, 2008
Hannes Malte Mahler, Memento Mori, Interaktive Performance, 200
Weng Fen, I am afraid that people never will understand each other, Video, 2009

Im Jahre 2009 beleuchteten 20 Künstler aus zehn Nationen im Rahmen des Projektes “Boondocks” multimedial aktuelle ökologische, soziale und gesellschaftliche Aspekte. Ihre künstlerische Feldforschung führte sie von der Antarktis über das Amazonas-Gebiet bis hinein in den heimischen Wildwuchs. Gemäß der kuratorischen Devise “Unkultiviertes trifft auf urbane Ordnung und urbane Unordnung wird kultiviert” (Apollinisch versus Dionysisch), bespielten sie innerstädtisches Hinterland entlang des Flusslaufs der Leine, der gleichzeitig die Verbindungsachse zwischen den Austragungsorten bildete.

“The Mona Collection” ist eine stetig wachsende Sammlung vorwiegend europäischer und asiatischer Medien-Kunst, die aus der Kooperation zwischen dem MONA Inner Spaces und der Kunsthalle Faust seit dem Jahre 2000 hervorgeht. Grundlage der Sammlung ist die Präsentation der im In- und Ausland teilnehmenden Künstler und daraus resultierender Ankäufe und Schenkungen. Die Sammlung umfasst Arbeiten international bekannter Künstler ebenso wie weniger bekannte Positionen, denen zumeist ein ähnlicher Gedanke, die Beschäftigung mit dem Ephimerischen und die kritische Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen, politischen Gegenwart zugrunde liegt.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler:
Weng Fen, Vincent Huang, Hannes Malte Mahler, Paatrice Marchand (Boondocks), Martin Zet, Volker Schreiner (The MONA Collection)

Volker Schreiner, Video
Martin Zet Doppelprojektion

Bremer Kunstfrühling 2011
Freitag, 6. Mai bis Sonntag, 5. Juni 2011
Vernissage: Donnerstag, 5. Mai, 19 Uhr
Öffnungszeiten: täglich 11-20 Uhr

weitere Informationen:
Der Bremer Kunstfrühling 2011
Die Kunsthalle Faust auf dem Bremer Kunstfrühling 2011

Kontakt

Kunsthalle Faust
Harro Schmidt
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

Tel. 0511 / 213 48 60
EMail: kunsthalle@kulturzentrum-faust.de

Öffnungszeiten:
Do und Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
(bitte Ausstellungstexte beachten!)

Follow Kunsthalle Faust on

Förderer der Kunsthalle Faust

• Land Niedersachsen
• Ifa Institut für Auslandsbeziehungen
• Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover
• Stadtsparkasse Hannover
• Sparkasse Hannover Stiftung
• Niedersächsische Sparkassenstiftung
• Stiftung Niedersachsen
• Stiftung Edelhof Ricklingen
• Nord LB
• Stiftung Kulturregion
• Deutsche Messe

Partner der Kunsthalle Faust

Zendai Museum of Modern Art, Shanghai
Medienhaus Hannover
Mediations Biennale Poznan

Links zu Kunstportalen

www.hannover.de/museen
www.kulturportal-deutschland.de
www.kunstplattform.de
www.art49.com
www.artupdate.com
www.artmagazin.de
bkhannover.blogspot.com