Experimentelles Video-Tryptichon von Channa Boon, Sara Rajaei und Antonella Kurzen
27.06.2009 - 19.07.2009 / Kunsthalle Faust

Das prozesshafte Videokunst-Projekt wird von Harm Lux in Kooperation mit der Kunsthalle Faust kuratiert. Channa Boon, Sara Rajaei und Antonella Kurzen haben in Bolivien, Indien und im Iran Menschen besucht und portraitiert, die sich der Schnelllebigkeit der Großstadtkultur entzogen haben. Das Resultat sind fotografisch-poetische Video-Aufnahmen dreier sehr unterschiedlicher Protagonisten und ihres Umfeldes, die als Video-Tryptichon präsentiert werden.

Eingerahmt wird die Ausstellung von einer Video-Rück-Show anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Kunsthalle Faust.

Sara Rajaei
Antonella Kurzen
Channa Boon
salt walk
feet
gop hand

from their planet
Ausstellungsdauer: 27. Juni bis 19. Juli 2009
Vernissage: Freitag, 26. Juni 2009, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Do und Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt: 2 Euro

Kontakt

Kunsthalle Faust
Harro Schmidt
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

Tel. 0511 / 213 48 60
EMail: kunsthalle@kulturzentrum-faust.de

Öffnungszeiten:
Do und Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
(bitte Ausstellungstexte beachten!)

Follow Kunsthalle Faust on

Förderer der Kunsthalle Faust

• Land Niedersachsen
• Ifa Institut für Auslandsbeziehungen
• Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover
• Stadtsparkasse Hannover
• Sparkasse Hannover Stiftung
• Niedersächsische Sparkassenstiftung
• Stiftung Niedersachsen
• Stiftung Edelhof Ricklingen
• Nord LB
• Stiftung Kulturregion
• Deutsche Messe

Partner der Kunsthalle Faust

Zendai Museum of Modern Art, Shanghai
Medienhaus Hannover
Mediations Biennale Poznan

Links zu Kunstportalen

www.hannover.de/museen
www.kulturportal-deutschland.de
www.kunstplattform.de
www.art49.com
www.artupdate.com
www.artmagazin.de
bkhannover.blogspot.com